Ferienwohnung/Gästewohnung Hering -       wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Allgemeine Geschäftsbedingungen Ferienwohnung Hering



Mit Ihrer Buchung erkennen Sie folgende Bedingungen an:

I. Buchung
Die Buchung erfolgt über den buchenden Besteller für alle in der Buchung aufgeführten Personen (Mieter). Sollte der Buchende nicht gleichzeitig Nutzer bzw. Mieter der Wohnung sein, so haftet er dennoch mit allen angemeldeten Personen als Gesamtschuldner.

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald die Wohnung bestellt und die Bestellung von Ferienwohnung Hering (nachfolgend auch Vermieter genannt) bestätigt wurde. Der Gastaufnahmevertrag verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages.

Der Mietpreis ist im Voraus zu entrichten.


II. Rücktritt
Ein Rücktritt (Stornierung) muss schriftlich an den Vermieter, Ferienwohnung Hering, erfolgen.
Für den Zeitpunkt des Eingangs der Erklärung ist ausschließlich das Eingangsdatum bei der Ferien-
wohnung Hering maßgeblich

Stornopauschalen: 

- ab 7 Tage vor Anreise entstehen keine Kosten

- bis 7 Tage vor Anreise sind 50 % des bestätigten Mietpreises zu entrichten


III. An- und Abreise
1. Die Anreise erfolgt am ersten gebuchten Tag bis 18:00 Uhr. Nach 18:00 Uhr nach Absprache.
2. Am Abreisetag ist die Wohnung bis 10:00 Uhr morgens zu räumen. Mit Zustimmung des Vermieters
    kann die Abreise verlegt werden. Der Vermieter behält sich vor, eine verspätete Abreise in Rechnung
    zu stellen.
3. Die Wohnung ist am Abreisetag besenrein zu hinterlassen. Geschirr, Gläser etc., sind zu reinigen,
    Mülleimer zu entleeren und der Kühlschrank, Herd, Backofen zu entleeren und zu reinigen.
4. Bei Abreise erfolgt ein gemeinsamer Rundgang durch die Wohnung. Eventuelle, während der
    Mietdauer entstandene Schäden (s. IV Haftung) die festgestellt werden, gehen zu Lasten des Mieters.
5. Bei vorzeitiger Beendigung des Mietverhältnisses oder bei Nichtanreise hat der Mieter keinen Ersatz-
    anspruch für die nicht in Anspruch genommenen Miettage. Der Vermieter ist nach Treu und Glauben
    gehalten, die nicht in Anspruch genommene Wohnung nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um
    Ausfälle zu vermeiden. Bis zur anderweitigen Vergabe der Wohnung hat der Mieter für die Dauer des
    Vertrages den errechneten Betrag zu leisten.


IV. Haftung
1. Die Ferienwohnung wird vom Vermieter in einem ordentlichen und sauberen Zustand übergeben.
    Entstandene Schäden, Fehlbestände, hartnäckige Verschmutzungen (z.B. Flecken auf Teppichen,
    Flecken/Spritzer an Wänden durch nachlässiges, achtloses Durchführen der Essenszubereitung,
    Fußabdrücke an Wänden usw.) am Mietobjekt, Inventar oder der Einrichtung während der Mietzeit
    sind umgehend dem Vermieter zu melden und vom Mieter zum Selbstkostenpreis sofort zu ersetzen.
    Durch höhere Gewalt entstandene Schäden sind hiervon ausgeschlossen. Sollte der Feriengast sich
    aus der Wohnung ausgeschlossen haben und es muss zum Öffnen der Wohnungstür ein Schlüssel-    dienst beauftragt werden, so trägt der Feriengast diese Kosten. Bei Schlüsselverlust durch den Miete
trägt
    dieser die Kosten für die Anschaffung und den Einbau einer entsprechend neu zu installierenden
    Schließanlage und der Schlüssel.
2. Sollte eine Haftpflichtversicherung bestehen, so ist der Schaden der Versicherung zu melden. Dem
    Vermieter ist der Name, die Anschrift sowie die Versicherungsnummer der Versicherung mitzuteilen.
3. Für den kurzfristigen Ausfall von Einrichtungsgegenständen, öffentlicher Versorgung,
    usw. kann der Vermieter nicht haftbar gemacht werden, eine Preisminderung ist ausgeschlossen.
    Das Gleiche gilt für höhere Gewalt.


V. Nutzungsumfang
Die Ferienwohnung darf nur von den in der Buchung aufgeführten Personen benutzt werden. Bei vertragswidrigem Gebrauch der Ferienunterkunft (z. B. Untervermietung, Überbelegung, Störung
des Hausfriedens etc. sowie bei Nichtzahlung der Miete) kann der Vertrag fristlos gekündigt werden.
Gleiches gilt nach erfolgter Abmahnung bei schwerwiegendem Verstoß gegen die objektbezogene
Hausordnung. Bei Belegung mit mehr Personen als im Vertrag angegeben behalten wir uns das Recht einer Nachberechnung sowie der fristlosen Kündigung des Mietvertrages vor. Der Mieter hat in diesem Fall keinen Ersatzanspruch für die sich aus dem Gastaufnahmevertrag ergebenden, noch verbleibenden Miettage.

Eine Untervermietung und Überlassung der Wohnung an Dritte ist nicht erlaubt. Der Gastaufnahme-
vertrag darf nicht an dritte Personen weitergegeben werden.


VI. Hausordnung
Ruhezeiten:
Wir bitten Sie, die öffentlichen Ruhezeiten wie Mittag-, Nacht- und Sonntagsruhe einzuhalten. Auch in der Ferienwohnung selbst sollte aus Rücksicht auf andere Bewohner zwischen 22:00 Uhr und 8:00 Uhr Ruhe gehalten werden.
Schließen Sie alle Fenster und Türen beim Verlassen der Wohnung. Besonders im Winter bitten wir Sie,
auf ausreichende und ordnungsgemäße Lüftung (Stoßlüftung!) zu achten. Keine gekippten Fenster bei laufender Heizung. Sollte das Regeln der Raumtemperatur durch das Kippen der Fenster bei gleichzeitig laufender Heizung erfolgen, so behält sich der Vermieter das Recht vor, das Mietverhältnis fristlos zu beenden.
Der Mieter hat in diesem Fall keinen Ersatzanspruch für die sich aus dem Gastaufnahmevertrag ergebenden, noch verbleibenden Miettage. Bei fahrlässig oder gar mutwillig verursachter Energieverschwendung werden die damit verbundenen Mehrkosten dem Mieter in Rechnung gestellt.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Verlassen der Wohnung alle Lichter ausgeschaltet, die Heizungen heruntergedreht und die Herdplatten abgestellt haben.

Die Benutzung der Wohnung, der Wege zur Wohnung, der Treppen, der Einrichtung etc., erfolgt auf eigene Gefahr des Mieters.

Es sind keine Haustiere erlaubt.


VII. Hausrecht
Tägliche Zimmerbegehung ca. 11h. Unter seltenen Umständen (z.B. Zugang für Schornsteinfeger) kann es notwendig sein, dass der Vermieter die Ferienwohnung ohne Wissen des Gastes betreten muss.


VIII. Rauchverbot
In der Ferienwohnung gilt ein absolutes Rauchverbot. Sollte der Vermieter einen Verstoß gegen das Rauchverbot in dem gebuchten Ferienobjekt feststellen, so erhält der Vermieter einen Anspruch auf Schadensersatz in Höhe von 500,- Euro, zum Ausgleich für gesonderte Reinigungsmaßnahmen (z. B. spezielle Textil- oder Polsterreinigung) und, wenn erforderlich, für eine malermäßige Instandsetzung. Zudem wird dem Gast gegenüber eine fristlose Kündigung des Mietverhältnisses ausgesprochen ohne Erstattung der noch verbleibenden Miettage. Es besteht die Möglichkeit, auf der Terrasse zu rauchen.


IX. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder ihre
Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. In diesem
verpflichten sich die Parteien an Stelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Regelung zu vereinbaren, die den mit den unwirksamen Regelungen verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften am nächsten kommt. Das gleiche gilt, soweit der Vertrag eine von den Parteien nicht vorgesehene Lücke ausweist.


X. Gerichtsstand ist der Betriebsort der Ferienwohnung Hering.



Stand 05/2017